Dr. rer. nat. Martin C.H. Gruhlke

Komplementäre Anwendungen - von der Grundlagen- bis zur Anwendungs-forschung

Die Kenntnis, wie ein Naturstoff auf Zellen und Organismen wirkt ist ein hervor-ragender Ansatzpunkt, um eine mögliche Nutzbarmachung dieser Substanzen abzuleiten. Dieser Vortrag soll eine kurze Übersicht geben, wie Stoffwechselprodukte wie Lauchöle, Senföle oder ätherische auf Zellen wirken und welche Ansätze für eine Anwendung im Bereich der Pflege sich daraus ableiten lassen können.

Zur Person
Dr. Martin C.H. Gruhlke (geb. 1983) studierte Biologie mit Schwerpunkt Pflanzen-physiologie und Biochemie an der RWTH Aachen. Dort ist er heute als Gruppenleiter am Institut für Pflanzenphysiologie tätig. Seine Forschung konzentriert sich auf die biochemische Wirkung von Inhaltsstoffen von Knoblauch auf Zellen und deren Anwendung für Pharmazie und Pflanzenschutz.